WDR Big BandDas spektakuläre Abschlusskonzert von HÖMMA beginnt um 19.30 Uhr in der Luise-Albertz-Halle an der Düppelstraße 1. Mit ihrem Programm „Tribute to a Master – The Music of Chick Corea“ verneigt sich die WDR Big Band musikalisch vor dem Anfang des Jahres verstorbenen Keyboarder und Komponisten Chick Corea.

Am 09. Februar 2021 verstarb der Keyboarder und Komponist Chick Corea. Mit ihm verlor die Jazzwelt einen der ganz Großen. Der in Massachusetts geborene Corea begann seine Karriere in den 1960er-Jahren. Große Aufmerksamkeit erreichte er, als er bei dem wegweisenden Miles Davis Album „Bitches Brew“ mitwirkte. In den 1970er -Jahren erlebte Corea mit seiner Fusion Band „Return To Forever“ einen großen kommerziellen Erfolg.

Immer wieder wechselte Corea zwischen akustischen und elektrischen Besetzungen, wobei er fast ausschließlich seine eigenen Kompositionen – viele davon sind mittlerweile zu Standards geworden – zu Gehör brachte.

Bis zu seinem Tod arbeitete er mit zahlreichen Musikern zusammen, spielte Jazz ebenso wie Mozart und komponierte zwei Klavierkonzerte. Chick Corea wurde mit 25 Grammys ausgezeichnet. Einer der ganz Großen!

Zu Ehren dieses großartigen Musikers hat die WDR Big Band unter der Leitung von Michael Abene ein Programm mit Werken Coreas konzipiert, das in erster Linie die akustische Seite des Keyboarders widerspiegelt.

Mitwirkende: WDR Big Band
Michael Abene Leitung und Arrangements

Eintrittspreis am Sonntag: 20 Euro

(Sitzgelegenheiten werden im Schachbrettmuster angeordnet, somit existiert kein enges Beieinandersitzen und Gäste müssen am Platz keine Maske tragen)

Ticket buchen